fbpx

Butyrospermum Parkii Butter – Shea Butter für die Haut

sheabutter butyrospermum-parkii-butter

Butyrospermum Parkii Butter – besser bekannt als Shea Butter – ist das Super-Food für Haut und Haare. Vielfältig einsetzbar und leicht zu verarbeiten ist sie ein Allrounder unter den Wirkstoffen und in Kosmetikprodukten sorgt sie für strahlende und gesunde Haut. Hier erfährst Du alles Wichtige rund um die Wirkung und die richtige Anwendung für Körper, Gesicht und Haare. Außerdem erklären wir Dir den Unterschied zwischen der raffinierten und unraffinierten Form.

Was ist Shea Butter?

Shea Butter ist nur ein Begriff von vielen, denn andere Namen sind butyrospermum parkii butter, butyrospermum parkii, butyrospermum, beurre de karité oder karité. Alle diese Begriffe meinen aber den gleichen Wirkstoff. Im Kosmetikbereich und auf der sogenannten INCI-Liste wird sie als Butyrospermum Parkii Butter angegeben. Die INCI-Liste ist die Internationale Nomenklatur (=Richtlinie) für kosmetische Inhaltsstoffe.

Shea Butter ist ein Pflanzenfett, dass im Rohzustand eine beige Farbe hat. In verarbeiteter Form ist es normalerweise weiß, wird aber mittels der Borututu-Wurzel oder Palmöl oft gelb gefärbt. Streng genommen ist Butyrospermum Parkii Butter bezogen auf seine chemische Struktur aber gar kein echtes Fett, sondern ein festes Wachs. Es hat eine weiche Konsistenz und auch in purer Form sehr pflegende Eigenschaften. Der Geruch ist von Natur aus leicht nussig. Dabei unterscheidet sich die Stärke von mild-nussig bis kräftig-würzig. Riecht das Kosmetikprodukt mit Shea Butter nach etwas Anderem sind meistens Duftstoffe hinzugegeben. Duftstoffe sind jedoch reizend für die Haut und sollten möglichst vermieden werden.

Sheabutter

Wie wird sie gewonnen?

Shea Butter kommt zwar in zahlreichen Kosmetikprodukten vor. Ursprünglich ist es aber ein Naturprodukt und wird aus der Sheanuss gewonnen. Dies ist die Frucht des Karitébaumes und daher kommen auch die unterschiedlichen Namen wie beurre de karité und Karité.

Woher kommt die Shea Butter?

Karitébäume wachsen in Mittelafrika, an deren Zweigen die Sheanüsse heranreifen. Sheanüsse sind trotz ihres Namens Beerengewächse und bestehen zu rund 50 % aus Fett. Das Fett wird in einem aufwändigen Verfahren zu Shea Butter gemacht. Sie gilt daher als Nahrungsmittel und man kann sie auch essen. In ihrem Ursprungsland Afrika ist sie aufgrund ihrer langen Haltbarkeit besonders geschätzt.

Sheanüsse von einem Karitébaum

Butyrospermum Parkii Butter: Inhaltsstoffe

Als Basis dienen die Sheanüsse des Karitébaumes. Die entstandene Shea Butter enthält zahlreiche Inhaltsstoffe, die für deren pflegende Wirkung sorgen. Vor allem die unverseifbaren Bestandteile machen sie besonders. Diese Bestandteile können durch den Kontakt mit Wasser nicht gelöst (=verseift) werden. Zudem besteht sie zu 50 % aus Triglyceriden (=Nahrungsfette) und die anderen 50 % sind freie Fettsäuren und Wachsester:

Ölsäure: unverseifbar; sehr vitaminreich; ermöglicht eine leichtere Durchdringung der Hautschutzbarriere

Vitamin E: unverseifbar; Tocopherol; transportiert als Antioxidans schädliche Stoffe aus dem Körper; verbessert die Hautfeuchtigkeit und beugt Falten vor

Phytosterole: natürlicher Bestandteil der Lipidschicht (=Fettschicht der Haut); sorgt für bessere Nährstoffaufnahme; Ausgleich von Feuchtigkeitsmangel

Sterarazinsäure: feuchtigkeitsspendende Eigenschaften; Schutzfilm für die Haut

Linolsäure: Omega-6-Fettsäure; regulieren Hormonhaushalt und senken Entzündungswerte; Stärkung der natürlichen Hautschutzbarriere

Palimitinsäure: Zellen speichern Feuchtigkeit besser; besonders geeignet für trockene Haut

Allantoin: entzündungshemmende und wundheilende Wirkung, fördert Regeneration von Hautzellen; hilft bei Hautirritationen und Narben

Beta-Carotin (unraffinierte Form): sekundärer Pflanzenstoff; kontrolliert Zellwachstum; Radikalfänger

TOCOPHEROL

Vitamin E

Tocopherol, Vitamin E

Tocopherol bedeutet Vitamin E und wird aufgrund seiner positiven Eigenschaften gerne in Kosmetik eingesetzt. Es wirkt antioxidativ und zellschützend. Dadurch schützt es die Haut vor dem Einfluss freier Radikale. Außerdem ist es auf natürliche Weise in vielen Pflanzenölen enthalten und wird deshalb gerne zur Konservierung von Ölen verwendet.

Shea Butter unraffiniert – die bessere Wahl?

Butyrospermum Parkii Butter, wie der Inhaltsstoff richtig heißt, gibt es in unraffinierter oder raffinierter Form. Die unraffinierte Form ist die reine Shea Butter. Es handelt sich dabei um die naturbelassene Butter. Grundsätzlich gilt die unraffinierte Form als wirksamer, denn die reine Form von Butyrospermum Parkii Butter enthält mehr Nährstoffe.

Die beiden Formen unterscheiden sich auch in der Farbe. Die unraffinierte Shea Butter hat einen beigen Farbton. Durch die Weiterverarbeitung beim Raffinationsprozess ändert sich die Farbe zu reinweiß, denn dabei geht das enthaltene Beta-Carotin verloren. Die jeweilige Form lässt sich demnach schon an ihrer Farbe erkennen. Ein weiterer Pulspunkt der unraffinierten Form ist, dass sie schneller in die Haut einzieht. Dadurch hinterlässt sie keinen Fettfilm auf der Haut.

Unraffinierte Shea Butter gibt es auch in Bio-Qualität. Oft ist diese auch kaltgepresst. Dieses Herstellungsmethode eignet sich bestens für hochwertige Erzeugnisse und das volle Potential kann genutzt werden. Die Kaltpressung ermöglicht es alle wichtigen Nährstoffe zu erhalten. Bei der unraffinierten Form handelt es sich somit um ein vollkommen naturbelassenes Produkt, das wirksam gegen verschiedene Hautprobleme hilft.

Butyrospermum Parkii Butter: Wirkung

Die verschiedenen positiven Inhaltsstoffe ermöglichen eine breite Anwendung. Die Anwendung von Shea Butter hilft im Gesicht bei zahlreichen Hautproblemen. Aber auch am Körper und für die Haare kann sie sehr positiv wirken.

Achtung: 

Sie ist entgegen mehrfacher Behauptungen kein Sonnenschutz. Die UV-schützenden Eigenschaften von Fetten sind sehr gering. Deshalb empfehlen wir immer einen richtigen UV-Filter in Form von Sonnencreme zu verwenden.

Trocknet Shea Butter die Haut aus?

Wirkung von Sheabutter

Ein Irrglaube vieler ist, dass sie die Haut austrocknet. Das stimmt aber so nicht. Wie jedes andere Pflanzenfett schützt Shea Butter die Haut vor Feuchtigkeitsverlust, es spendet aber nicht direkt Feuchtigkeit. Hierfür sollte man zu zusätzlichen Feuchtigkeitsspendern wie Hyaluron oder Glycerin greifen. Werden Fette und Öle wie beispielsweise Jojobaöl als alleinige Feuchtigkeitspflege verwendet, ist das nicht ausreichend und die Haut wird trocken.

Butyrospermum Parkii Butter selbst hat demnach sehr pflegende Eigenschaften und wirkt feuchtigkeitsbewahrend. Das enthaltene Tocopherol (=Vitamin E) wirkt als Antioxidans gegen frühzeitige Hautalterung und glättet die Haut. Shea Butter an sich sorgt für mehr Elastizität und Geschmeidigkeit in der Haut und der Inhaltsstoff Allantoin unterstützt die Zellerneuerung.

Butyrospermum Parkii Butter kann durch seine positiven Eigenschaften bei verschiedenen Hautproblemen helfen:

  • Trockener Haut
  • Vorsorge bei frischen Narben und Dehnungsstreifen
  • Hautirritationen
  • Neurodermitits

Bei trockener Haut und Falten schützt Shea Butter die Haut jedoch nur vor Wasserverlust. Das heißt, sie sorgt nur in Verbindung mit Feuchtigkeitsspendern für mehr Feuchtigkeit in der Haut. Ist die Haut mit ausreichend Feuchtigkeit versorgt können Spannungsgefühle gemildert werden. Sogenannte Trockenheitsfältchen können verschwinden und die Haut wirkt aufgepolstert.

Auch frische Narben und Dehnungsstreifen kann eine regelmäßige Anwendung nachhaltig verbessern. Durch eine leichte Massage mit Shea Butter kann Narbengewebe elastischer gemacht werden. Somit verhornt die Haut während dem Heilungsprozess weniger und wächst schöner zusammen. Sie hilft hier aber nur vorsorglich und nicht bei alten Narben. Außerdem regt eine Massage zusätzlich die Durchblutung an und eignet sich auch gegen Dehnungsstreifen.

Butyrospermum Parkii Butter kann durch seine entzündungshemmende Wirkung bei Hautirritationen oder Reizungen helfen. Somit wirkt es sich positiv auf Ekzeme oder Ausschläge aus, lindert den Juckreiz und vermindert die Entstehung von Narben. Deshalb ist sie auch für Betroffene von Neurodermitis sehr gut geeignet.

Shea Butter im Gesicht verwenden

sheabutter creme

Shea Butter kann ohne Bedenken im Gesicht verwendet werden. Im Gegenteil, denn sie ist sehr gut für die Haut im Gesicht. Sie ist nämlich nicht komedogen, das hießt sie verstopft die Poren nicht. Der Talg kann somit ungehindert abfließen und es entstehen keine neuen Unreinheiten. Butyrospermum Parkii Butter ist deshalb für alle Hauttypen geeignet, auch für unreine Haut. Sie kann einfach aufgetragen und mit den Händen sanft einmassiert werden. Eine Tages- oder Nachtpflege mit Shea Butter ist deshalb eine gute Wahl. Auch trockene Lippen oder eingerissene Mundwinkel lassen sich so gut behandeln.

Achtung:

Du solltest aber keine Shea Butter Seife für Dein Gesicht verwenden, denn Seife ist alkalisch (=basisch) und zerstört den sauren Schutzmantel der Haut. Wähle deshalb lieber Reinigungsprodukte, die einen ähnlichen pH-Wert wie Deine Haut haben. Der pH-Wert der Haut liegt zwischen 4,7 und 5,75.

Shea Butter für die Haare

Sie wirkt sich nicht nur gut auf die Haut, sondern auch auf die Haare aus. Die in der Butter enthaltenen ungesättigten Fettsäuren verwandeln sprödes und trockenes Haar. Eine regelmäßige Anwendung versorgt das Haar mit viel Feuchtigkeit und lässt es schön glänzen. Bei splissigem Haar kann sie die Haarspitzen glätten und trägt zu einem gesünderen Aussehen bei.

Sheabutter für glänzende Haare

Shea Butter kaufen

Der Wirkstoff Butyrospermum Parkii Butter ist in zahlreichen Cremes, Bodylotions und Seifen enthalten. Je nach Qualität und ob raffiniert oder nicht, liegt die Preisspanne weit auseinander. Bio-Produkte sind außerdem oftmals teuer als herkömmliche Produkte.

Was kostet Butyrospermum Parkii Butter?

Hochwertige Butyrospermum Parkii Butter kannst man bereits ab ca. 5 Euro pro 100 Gramm kaufen. Es gibt auch zahlreiche Handcremes mit Shea Butter, jedoch sollte man hier auf die weiteren Inhaltsstoffe achten. Als reine Bodybutter oder Handcreme können wir Dir die Shea Butter von NaturaForte empfehlen. Diese wird in Deutschland hergestellt und Du kannst sie online kaufen.

Reine Sheabutter von NaturaForte

Wo bekomme ich Shea Butter?

Es gibt sie in vielen Supermärkten oder Drogerien zu kaufen. Dabei handelt es sich jedoch oft um die raffinierte Form. Auch sind oftmals Duftstoffe oder andere Zusätze enthalten. Deshalb ist es hier ganz wichtig die weiteren Inhaltsstoffe zu prüfen, denn dadurch kann die Wirksamkeit verringert werden. Zudem sind eventuelle allergische Reaktionen nicht auszuschließen. Die bessere Wahl sie zu kaufen wäre in der Apotheke oder online. Dort kannst Du Butyrospermum Parkii Butter in seiner reinen Form kaufen.

Waren Dir die vielen Vorteile von Shea Butter bekannt? Schreibe gerne in die Kommentare, wofür Du sie verwendest.

2 Idee über “Butyrospermum Parkii Butter – Shea Butter für die Haut

  1. Pingback: Panthenol - Was ist es und wie wirkt es? - FACES OF FEY

  2. Pingback: Squalan - ein völlig unterschätztes Pflegeöl - FACES OF FEY

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.