fbpx

Die 9 größten Abschminkfehler

Richtig abschminken, die 9 größten Abschminkfehler

Richtiges Abschminken ist für die Gesundheit Deiner Haut extrem wichtig. Sie ist die Grundlage und der erste Schritt der Pflegeroutine. Allerdings kann man beim Abschminken mehr falsch machen, als man denken könnte. deshalb erfährst Du in diesem Blogbeitrag die 9 größten Abschminkfehler und wie du es besser machen kannst. 

Fehler 1 : Abschminken vergessen

Klar ist es manchmal einfach spät, man ist müde oder das MakeUp sieht einfach noch so toll aus – das kennt jeder – und trotzdem: Bevor Du dich ins Bett legst muss alles runter und zwar jeden Tag – ohne Ausnahme. Aber warum ist das eigentlich so wichtig? Nachts regeneriert sich die Haut und bildet neue Zellen. Mit einer dicken MakeUp-Schicht auf dem Gesucht wird dieser Prozess natürlich gestört. Die Haut altert dadurch sehr viel schneller und trocknet außerdem aus. Durch die trockenen Stellen wird sie dann anfälliger für Irritationen und Rötungen. Durch das auf der Haut zurückgebliebene MakeUp verstopfen auch die Poren und Bakterien breiten sich leichter auf der Haut aus. Die Folge davon sind Mitesser, Unreinheiten und Pickel. Auch Deinen Wimpern tust Du keinen Gefallen, wenn du das Abschminken auslässt. Durch vergessene Wimperntusche können die feinen Härchen leichter abbrechen und ausfallen.

Fehler 2 : Nur Abschminken

Viele wissen nicht, dass sich die Gesichtsreinigung in mehrere Schritte gliedert und das Abschminken nur einer davon ist. Eine vernünftige Gesichtsrenigung besteht aus 3 Schritten:

  1.  
Abschminken Abschminkroutine
    1. Abschminken
    2. Reinigung
    3. Intensivreinigung
    1. Abschminken
    2. Reinigung
    3. Intesivreinigung

Abschminken ist der erste Schritt und wie Du bereits weißt jeden Abend ein Muss. Danach kommt die Reinigung. Das solltest Du jeden Tag sowohl morgens als auch Abends machen, egal ob und wieviel MakeUp Du getragen hast. Der letzte Schritt ist die Intesivreinigung – das ist im Prinzip ein Peeling. Das machst Du aber natürlich nicht jeden Tag, das wäre der Haut viel zu viel – sondern 1 bis maximal 2 Mal in der Woche. Nach dem Abschminken solltest Du Dein Gesicht also definitiv noch mit einem milden Reinigungsschaum reinigen.

Fehler 3: Zu aggressive Reinigungsprodukte

Man neigt dazu, schnell zu aggressiven Reinigungsprodukten zu greifen, da diese vermeintlich schneller oder besser den Schmutz abtragen. Leider zerstören Sie dabei mit harschen Tensiden und hohem pH Wert die Hautschutzabrriere und die Haut nimmt auf Dauer Schaden. Sie kann entweder durch die gestörte Barreie stark austrocknen, rissig werden und sich dann sogar entzünden. Oder sie versucht sich zu schützten produziert vermehrt Talg, und neigt dann zu Unreinheiten. Deshalb solltest Du unbedingt auf aggressive Tenside, Sulfate und besonders auf Seife verzichten. Wie Du aggressive Tenside von milden unterscheidest erfährst Du hier

Fehler 4: Zu viele verschiedene Produkte

Reinigung und Wasserkontakt ist für die Haut immer eine Belastung – egal bei welchem Hauttypen. Deshalb gilt weniger ist mehr und desto weniger Produkte Du für die Reinigung verwendest desto besser. Hast Du einen milden Reinigungsschaum für Schritt 2 gefunden, kannst Du beim Abschminken komplett auf zusätzliche Produkte verzichten. Versuche mal Dich nur mit Wasser abzuschminken. Dafür brauchst Du nur unsere MakeUp-Magneten. Ein Video wie das ganze funktioniert findest Du hier: 

Fehler 5: Einwegabschminktücher

Mal abgesehen davon, dass Einwegabschminktücher eine absolute Belastung für die Umwelt sind, tust Du Deiner Haut damit überhaupt keinen Gefallen. Das Gleiche gilt übrigens auch für eingelegte Einmal-Pads. Diese Tücher sind immer in eine Art Flüssigkeit eingelegt, die beim Abschminken helfen soll. Das Problem ist, diese ist meistens voll mit Duf- und Konservierungsstoffen. Wenn diese danach auf der Haut bleiben, können sie dort Schaden anrichtend und sogar Allergien auslösen. Wenn Du Dich trotzdem unbedingt mit einem Einwegabschminktuch abschminken möchtest, ist die anschließende Reinigung umso wichtiger. Wenn Du dann allerdings sowieso im Bad bist, kannst Du Dich auch gleich richtig abschminken;) Ein zweites Problem an diesen Tüchern ist, dass man oft sehr stark reiben muss, um das MakeUp überhaupt vernünftig entfernen zu können. Das bringt uns schon zum nächsten Fehler.

Fehler 6: Zu viel Reibung

Egal welches Produkt Du verwendest, Du solltest unbedingt zu viel Reiben und Ziehen vermeiden. Sind die Abschminkprodukte gut und richtig angewendet, ist das normalerweise auch nicht nötig. Starkes Reiben und Ziehen, reizt zum einen die Haut extrem, andererseits entstehen dadurch auch schneller Falten. Auch am Schluss beim Abtrocknen solltest Du mit dem Handtuch lieber sanft tupfen anstatt zu rubbeln.

Fehler 7: Immer das gleiche Handtuch

Handtuch voller Bakterien

Handtücher können sich relativ schnell zu wahren Bakteirenschleudern entwickeln. Diese Bakterien werden dann über das Gesicht verteilt  und es entstehen Pickel, Mitesser und Unreinheiten. Deshalb solltest Du ein Handtuch haben, was nur Du verwendest und auch nur fürs Gesicht. Wenn Du dieses dann auch noch regelmäßig wechselst, dann machst Du alles richtig. Am besten verendest Du kleine Handtücher, die kannst Du alle 2-3 Tage in die Wäsche geben.

Fehler 8: Den Hals vergessen

Hals und Dekolleté werden zwar oft mitgeschminkt, beim Abschminken jedoch gern vergessen. Allerdingst ist hier die Haut genauso sensibel wie im Gesicht und leidet genauso, wenn man das MakeUp nicht entfernt. Wusstest Du übrigens, dass man das Alter am schnellsten am Hals erkennt? Ein Grund mehr hier beim Abschminken achtsam zu sein. 

Fehler 9: Nach dem Duschen abschminken

Warum spielt es überhaupt eine Rolle, ob man sich vor oder nach dem Duschen abschminkt? In der Dusche öffnen sich die Poren, gerade dann wenn man gerne warm duscht. Das ist natürlich ungünstig, wenn die Haut nochverstopft mit MakeUp ist, denn das MakeUp dringt tief in die geöffneten Poren ein.  Wenn Du dann aus der dusche kommst schließen sich die Poren wieder und es ist viel schwerer sich danach gründlich Abzuschminken. Wenn Du also abends duschen möchtest, dann binde es folgendermaßen in Deine Hautpflegeroutine ein: Abschminken-> Duschen-> Reinigung.

Das waren die 9 häufigsten Abschminkfehler. Teile diesen Blogbeitrag mit einer Freundin, die unbedingt auch wissen sollte und schreibe uns einen Kommentar, welchen Fehler Du bis jetzt immer gemacht hast unter den Beitrag.

Jetzt Abschminkprodukte entdecken

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.