fbpx

Dermaroller für die Haare? – Dermaroller gegen Haarausfall

FACES OF FEY Dermaroller für die Haare

Den Dermaroller für die Haare verwenden und so das Haarwachstum anregen? – Ja, das geht! Viele Menschen, sowohl Männer als auch Frauen leiden unter schütterem Haar, wenig Volumen oder Haarausfall. Wenn Du an Haarausfall leidest oder einfach mehr Fülle haben möchtest, bist Du hier genau richtig. In diesem Blogbeitrag erklären wir, wie der Dermaroller gegen Haarausfall wirkt, warum ein passendes Serum unbedingt notwendig ist und wir beantworten alle Fragen rund um die richtige Anwendung.

Welche Arten von Haarausfall gibt es?

Es gibt verschiedene Arten von Haarausfall, von denen sowohl Männer als auch Frauen betroffen sein können. Die Formen, die am häufigsten vorkommen, haben wir hier kurz zusammengefasst:

  • Androgenetische Alopezie: Hinter diesem Fachbegriff verbirgt sich anlagebedingter Haarausfall. Die Gene spielen hier eine große Rolle und die Ursache liegt vor allem in den männlichen Hormonen. Die Haarwurzeln reagieren überempfindlich auf das Hormon DHT (Dihydrotestosteron). Das hat zur Folge, dass die Kopfhaarwurzeln schrumpfen und sich keine kräftigen Haare mehr entwickeln können. Unter dieser Form des Haarausfalls leiden viele Männer.
  • Kreisrunde Alopezie: Der Fachbegriff für diese Erkrankung lautet Alopecia areata und führt auf eine Autoimmunerkrankung zurück, bei der körpereigenes Gewebe, genauer die Haarwurzeln angegriffen werden.
  • Diffuse Alopezie: Diese Form ist auch unter dem Namen Alopecia diffusa bekannt. Sie hat unterschiedliche Auslöser. Beispiele hierfür können eine Funktionsstörung der Schilddrüse, Eisenmangel, bestimmte Medikamente oder einfach „nur“ Stress sein. Von dieser Form sind meist Frauen betroffen.

Neben den verschiedenen Formen von Haarausfall gibt es hierfür noch weitere Ursachen wie zum Beispiel Entzündungen auf der Kopfhaut oder zu strenge Frisuren. Ständiger Druck oder Zug am Haar kann nämlich auch für vermehrtes Ausfallen verantwortlich sein.

Frau mit Haarausfall

Wusstest Du, dass…?

…es vollkommen normal ist, 70 bis 100 Haare am Tag zu verlieren? Erst wenn man über längere Zeit deutlich mehr Haare verliert, kann man von wirklichem Haarausfall sprechen.

Wie wirkt der Dermaroller gegen Haarausfall?

Der Dermaroller kann für die gesamte Kopfhaut, einzelne Areale wie beispielsweise die Geheimratsecken oder auch für den Bart benutzt werden. Beim Microneedling werden mithilfe winziger Nadeln kleine Löcher in die Haut gestochen, die dort die Kollagen- und Elastinbildung sowie die Selbstheilungskräfte der Haut ankurbeln. Es kommt zu einer Erhöhung des Wachstumsfaktors in der lokalen Umgebung, da der Körper versucht, sich selbst zu reparieren.

Die mechanische Reizung der Kopfhaut durch die Nadeln sorgt zudem für eine bessere Durchblutung und für die Erneuerung der Zellen. Aufgrund der gesteigerten Durchblutung werden bestehende Haarfollikel wieder besser mit Nährstoffen und Sauerstoff versorgt. Generell werden durch die Verwendung der Blutfluss, das Zellwachstum und die Zellerneuerung angeregt. Die positiven Folgen können sein:

  • Aktivierung der Haarzellen
  • Haarausfall wird gestoppt oder verlangsamt
  • Wachstum neuer Haare wird angeregt
  • Bestehende Haarfollikel werden gestärkt
  • Gesamtdicke der Haare nimmt tendenziell zu und feinere Haare werden kräftiger
  • Kahle Stellen werden wieder verschlossen und Geheimratsecken verschwinden
  • Haare wachsen schneller

Achtung: Microneedling wirkt gegen Haarausfall, indem es das Symptom bekämpft und das Haarwachstum anregt. Die Ursache wird so jedoch nicht behandelt, weshalb die Haare wieder anfangen können auszufallen, sobald man die Behandlung beendet.

Unser Must-have zum Roller: Ein Haarwachstum Serum

Ein Haarwachstum Serum ist die perfekte Ergänzung zum Dermaroller. Dieses Power-Duo wirkt in zweierlei Hinsicht gegen Haarauswahl. Microneedling für die Haare wirkt vor allem, indem es die körpereigenen Selbstheilungskräfte aktiviert. Ein geeignetes Serum mit haarwachstumsfördernden Wirkstoffen kann diesen Prozess gezielt unterstützen.

Das Haarwachstum Serum von FACES OF FEY enthält 5 % Capixyl (Roter Klee) und 4 % Anagain (Erbsenextrakt). Studien belegen, dass diese Wirkstoffe das Haarwachstum fördern können. Capixyl wirkt, indem es das Enzym hemmt, welches sich in DHT (Hormon) umwandelt, welches eine sehr große Rolle im anlagebedingten Haarausfall spielt. Außerdem kann der Wirkstoff das Netzwerk erneuern, welches die Haarfollikel umgibt, Entzündungen verringern und die Stammzellen der Haarfollikel stimulieren. Capixyl wirkt wie eine Art Schutzwall gegen bestimmte Stoffe und stärkt die Haarfollikel.

Wachstumsphasen Haare

Die Wachstumsphasen eines Haares

Wachstumsphase Haar
Übergangsphase Haar
Ruhephase Haar

Der Wirkstoff Anagain wirkt, indem er die Haarphasen verändert. Anagain verlängert die Wachstumsphase des Haares und beendet dessen Ruhephase vorzeitig. So kann das Verhältnis zwischen den Phasen positiv beeinflusst werden und mehr Haare befinden sich letztlich in der Wachstumsphase.

Dermaroller für die Haare vorher nachher Bilder / Microneedling Haare vorher nachher

Dermaroller hilft gegen Haarausfall

Anwendung am Scheitel und für mehr Fülle im Haar

Dermaroller für die Haare

Anwendung gegen Geheimratsecken

Dermaroller Haare vorher nachher

Anwendung gegen anlagebedingten Haarausfall

Dermaroller Anwendung für die Haare – darauf solltest Du achten

Die größte Wirkung kann der Dermaroller für Haarwuchs erzielen, wenn man schon früh mit der Behandlung beginnt. Das bedeutet, man sich in einem Anfangsstadium der Alopezie befindet. Dann stehen die Chancen gut, mit Microneedling für die Haare die gewünschten Erfolge zu erzielen. Damit die Anwendung des Dermarollers so wirksam, einfach und schmerzfrei wie möglich ist, gibt es ein paar Punkte zu beachten:

Die richtigen Produkte

Um mit dem Dermaroller Haarausfall zu bekämpfen, benötigst Du: 

  • Einen qualitativ hochwertigen Dermaroller: Es ist besonders wichtig einen Dermaroller mit echten, einzelnen Nadeln zu verwenden, da sonst das Gewebe vernarben könnte. Das wäre für Dein Behandlungsziel kontraproduktiv, denn auf Narben wachsen keine Haare mehr. Woran Du gute Dermaroller erkennst, erklären wir Dir hier.
  • Einen Sanitizer zur gründlichen Reinigung des Dermarollers: Damit die Anwendung zuhause genauso sicher ist wie beim Hautarzt, ist Hygiene das A und O. 
  • Ein Haarwachstum Serum: Mit dem Dermaroller gelingt es, wachstumsfördernde Wirkstoffe in tiefere Hautschichten einzuarbeiten. Der Behandlungserfolg kann also durch ein wirkungsvolles Haarwuchsserum deutlich gesteigert werden.

Die korrekte Anwendung

Hier unterscheiden wir zwischen Serum und Roller. Generell kann man ein Haarwachstum Serum jeden Tag verwenden, man sollte es aber mindestens einmal pro Woche auftragen. Wenn man seine Haare morgens wäscht, kann man das Serum am Abend vor dem Haare waschen auftragen. Es sollten aber mindestens ein bis zwei Stunden vergehen.

Nach dem Microneedling sollte man ca. sechs Stunden Pause haben, bevor man seine Haare wäscht. Das ist für die Regeneration der Haut genauso wichtig wie Häufigkeit der Anwendung. Der Bart und kurze Haare können genauso wie das Gesicht gerollt werden. Mehr zur richtigen Anwendung des Dermarollers erfährst Du hier. Lange Haare teilt man am besten entlang des Scheitels auf und rollt ca. sechs bis acht Mal in horizontale Richtung.

Achtung: Man muss aber aufpassen, dass die Haare bei der Anwendung des Dermarollers nicht abbrechen. Deshalb ist die korrekte Verwendung sehr wichtig und man sollte nicht mit zu viel Druck rollen.

Welche Nadellänge ist die Richtige beim Microneedling für die Haare?

Beim professionellen Microneedling gegen Haarausfall werden meistens Längen ab 1,5 mm verwendet. Diese Nadellänge ist bereits sehr schmerzhaft, denn zwischen Kopfhaut und Schädelknochen ist wenig Fettgewebe. Deshalb verwenden Hautärzte und Heilpraktiker für die Anwendung eine Betäubungscreme.

Für die Anwendung zuhause empfehlen wir die Nadellänge 0,5 mm. Für die Behandlung im Gesicht und am Kopf – sprich den Bart, die Augenbrauen, das Kopfhaar – ist diese Länge völlig ausreichend. Eine tiefere Nadellänge würde nur das Verletzungspotenzial und die Regenerationszeit erhöhen. Deshalb ist unser Dermaroller 0,5 mm perfekt geeignet für das Microneedling gegen Haarausfall zuhause.

Extra Tipp: Um die Kopfhaut gut erreichen zu können und sich nicht in den Haaren zu verfangen, kannst Du die Haare anfeuchten und dann Strähne für Strähne zur Seite legen.

Wie oft macht man Microneedling gegen Haarausfall?

Wusstest Du, dass…?

…je länger die verwendete Nadellänge ist, desto mehr Zeit sollte zwischen den Behandlungen liegen.

Da die Nadellänge im Vergleich zum Needling beim Arzt recht kurz ist, benötigt die Kopfhaut weniger Regenerationszeit und die Anwendung kann häufiger durchführt werden. Zur Steigerung des Haarwachstums empfehlen wir den Derma roller einmal pro Woche zu verwenden. Eine häufigere Anwendung ist nicht sinnvoll, da die notwendige Regenerationszeit sonst verkürzt wird und die gewünschten Ergebnisse nicht eintreten können.

Hast Du Dein Wunschergebnis erreicht, kannst Du die Anwendung auch seltener machen. Denn man muss nicht mehr so oft rollen, um das Ergebnis zu halten. Ganz aufhören sollte man jedoch mit der Behandlung nicht. Wir empfehlen Microneedling für die Haare mindestens einmal alle 3 Monate zu machen. So kann man Haarausfall vorbeugen und das Haarwachstum effektiv fördern.

Ab wann sieht man erste Ergebnisse?

Die Ergebnisse variieren je nach verwendeter Nadelgröße und Häufigkeit der Anwendung. Zu lange Nadeln erhöhen jedoch das Narbenrisiko, was kontraproduktiv ist, wenn man sein Haarwachstum mithilfe von Microneedling fördern möchte. Deshalb empfehlen wir die Nadellänge 0,5 mm zu verwenden.

Wann man erste Ergebnisse sieht, ist auch von dem Schweregrad des Haarausfalls abhängig. Bei der Behandlung von schütterem Haar kann man bereits nach wenigen Wochen Verbesserungen beobachten, wohingegen man den Erfolg bei einer fortgeschrittenen Alopezie erst nach 3 bis 6 Monate richtig abschätzen kann.

Welche Nebenwirkungen hat diese Methode?

Microneedling für die Haare hat in der Regel keine großen Nebenwirkungen. Kleine Nebenwirkungen können trockene Haut, leichter Juckreiz oder Rötungen sein. Um diese zu vermeiden, sollte man keine alkoholhaltigen Produkte während und nach dem Dermarolling verwenden, denn das würde die Haut zu stark reizen und ihr zusätzlich Feuchtigkeit entziehen.

Welche Kosten fallen bei der Dermaroller Anwendung für die Haare an?

Die Kosten für diese Behandlung variieren stark, je nachdem, ob man sie zuhause durchführt oder nicht. Microneedling bei Haarausfall kann man in einer Hautarztpraxis, einem Kosmetikstudio oder ganz bequem zuhause machen. Doch mit welchen Kosten muss man jeweils rechnen?

Hautarztpraxis

Kosmetikstudio

zuhause

Je Sitzung ca. 150 bis 200 €

Je Sitzung ca. 80 bis 120 €

Je Dermaroller ca. 20 bis 30 €

Je Haarwuchsserum ca. 10 bis 50 €

Achtung: Meistens werden die Kosten für die Behandlung von der Krankenkasse nicht übernommen. Wie viele Sitzungen für ein optimales Ergebnis notwendig sind, ist je nach Problem und Schweregrad unterschiedlich.

Unser Fazit: Ein geeignetes Haarwachstum Serum für bessere Ergebnisse

Der Dermaroller kann gegen Haarausfall wirken und gezielt das Haarwachstum anregen. Je früher man mit der Behandlung beginnt, desto besser. Denn vor allem im Anfangsstadium kann diese Methode tolle Erfolge erzielen. Es geht nämlich darum, die Haarwurzeln wieder besser mit Nährstoffen und Sauerstoff zu versorgen und mittels effektiver Wirkstoffe den Haarwuchs zu verbessern. Deshalb ist es wichtig frühzeitig mit der Behandlung zu beginnen und diese durch ein geeignetes Haarwachstum Serum zu unterstützen. Hast Du Fragen zur Dermaroller Anwendung für die Haare? Dann stelle sie gerne in den Kommentaren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.